Antje's-Tagebuch

 

Antje

 

Infos und Berichte aus Barcelona

TiS Newsletter

TiS Newsletter

 

Newsletter abbonnieren

 

Sie sind hier: / Hunde suchen ein Zuhause
.

Hunde suchen ein Zuhause

Das sind unsere Gatomi's (Ganz tolle Mischungen). Sie kommen aus den sogenannten Perreras. Alle Hunde werden auf ihren Allgemeinzustand hin untersucht, kastriert,  entwurmt, geimpft, gechipt und auf Leishmaniose sowie Erlichiose getestet!

 

Wenn Sie sich für einen Hund interessieren, füllen Sie bitte unser Anfrageformular aus. Ihre Ansprechpartnerin wird sich baldmöglichst bei Ihnen melden.

 

 

Woher kommen unsere Hunde?

 

Perreras sind Aufbewahrungsstätten für aufgefundene Haustiere, wir nennen sie Tötungsstationen, denn dies ist die Funktion dieser Einrichtung. Auch wenn seit dem 1.1.2007 laut Gesetz in Katalonien keine Hunde mehr getötet werden dürfen.

 

Seit 2007 verbietet das neue Tierschutzgesetz die Tötung von Hunden und Katzen, allerdings nur in Katalonien. Ausnahme sind z.B. an Leishmaniose erkrankte oder aggressive Tiere. Das Einschläfern muss vom Tierarzt unter den im Tierschutzgesetz festgelegten Bestimmungen durchgeführt werden. Da die meisten Gemeinden nicht auf das Tötungsverbot vorbereitet waren (behauptet man), baten viele um eine Verlängerung der Einführungsfrist. Die Dunkelziffer von trotzdem getöteten Tieren ist unseres Erachtens immer noch sehr hoch.

 

Als Ergebnis der spontonen Käufe und ein grosses Angebot von süssen Welpen von Hundevermehrern und Billigimporten, die man einfach mal so mitnimmt und der daraus resultierenden Hundeflut, scheint dies der hilflose Versuch der spanischen Regierung zu sein, die Lage zu regulieren.

Die Tötung der Hunde erfolgt nicht immer mit "humanen" Mitteln, in Katalunien sind das grösste Problem die privaten Perreras, die von einer Privatperson zur Gewinnerzielung geführt werden und wo niemand die Tötungen und die Methoden kontrolliert. Hauptsache der Hund ist billig weg.

Doch mittlerweile stehen zumindest die Perreras der Gemeinden in Katalunien unter der Leitung von Tierschützern, die zumindest die Versorgung der Hunde gewährleisten. Des weiteren sind diese Tierschützer sehr bemüht Hunde aus den Perreras vor Ablauf ihrer Frist zu vermitteln.

Tiere in Spanien e.V. holt die Hunde und Katzen aus den privaten Perreras in der Umgebung von Barcelona raus. Sie leben dann in unseren Auffangstationen bis sie entweder direkt vermittelt werden oder in einer Pflegestelle in Deutschland auf ein neues Zuhause warten.

 

 

 



.