TiS-Spendenportal

 

 

Letzte Neuzugänge

 

 

Israela

Israela

geb. 01/2016

 

 

Andres

Andres

geb. 05/2013

 

 

CHoki

Chocki

geb. 03/2015

.

Die Vergessenen...

Toby ist ein sensibler Rüde mit einem tollen ausdrucksstarken Blick und einer schrecklichen Vergangenheit. Sein Foto zeigen wir hier beispielhaft für viele Hunden, die zwar „gerettet“ sind, aber dennoch ihr Leben hinter Gittern verbringen müssen.

Toby

Toby ist ein Hund, der so schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht haben muss, dass er nicht mehr bereit ist, sich auf eine Hund-Mensch-Beziehung einzulassen. Er verweigert jede Art der Kontaktaufnahme. Da er panisch reagiert, können wir ihn nicht guten Gewissens in die Obhut eines Adoptanten übergeben. Es wäre eine sehr zeitaufwändige Therapie nötig, um sich ihm annähern zu können und ihn auf das Zusammenleben mit Menschen vorzubereiten. Leider können wir ihm und seinen Leidensgenossen das nicht bieten. Und so wird er wohl für immer in der Auffangstation bleiben.

Branco und Rubio konnten aus schlechter Haltung befreit werden. Sie haben sicherlich sehr schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht. Sie sind sehr misstrauisch und es wird schon einige Mühe kosten, sie an das Zusammenleben mit Menschen zu gewöhnen.

Goco, Roco und Soco lebten friedlich in Freiheit, bis sich ein Mensch an ihnen gestört hat. Sie wurden eingefangen und in die Perrera gebracht.
All diese Hunde haben so wenig oder so schlechte Erfahrung mit Menschen gemacht haben, dass wir davon ausgehen müssen, dass sie in einem spanischen Zwinger alt werden. Es sei denn es fände sich ein Mensch, der sich sehr viel Zeit nehmen kann und den Platz hat, sich um einen dieser Hunde zu kümmern. Ganz viel Geduld, Liebe und Nachsicht werden nötig sein, um aus diesen Hunden ausgeglichene und selbstbewusste Begleiter werden zu lassen.
Da das sehr unwahrscheinlich ist und all diese Hunde täglich versorgt werden müssen, möchten wir um eine Spende bitten, damit auch diese lieben Wesen gutes Futter, medizinische Versorgung und einen sauberen Ort zum Leben haben. Die Versorgung vor Ort, die Betreuung und Pflege, kosten sehr viel Geld, die der Verein nur schwer stemmen kann. Auch die Übernahme einer Patenschaft für einen dieser Hunde wäre möglich. So können Sie dafür sorgen, dass es den Tieren vor Ort besser geht. Wenn Sie ein paar Euro übrig haben, dann zögern Sie nicht lange: Toby und seine Freunde werden es Ihnen danken. Denn ohne Ihre Spende, wäre der Tierschutz in Spanien nicht möglich!
Zu unseren Sorgenkindern!


Machen Sie mit!

Sie können den Tieren in Spanien auf vielfältige Weise helfen. Ob durch eine einmalige Spende oder als Förderspender, als Mitglied, oder Pate für eines unserer Sorgenkinder. Wenn Sie Futter spenden möchten, können Sie das ganz bequem über unsere Amazonwunschliste tun. Haben Sie vielleicht einen Laden und könnten eine unserer Spendendosen aufstellen? Wir können nur mit Ihrer Hilfe den Tieren in Spanien helfen und freuen uns somit über Unterstützung in jeglicher Form!

 


Spendenquittungen

Tiere in Spanien ist beim Finanzamt Bad Segeberg als gemeinnützig anerkannt. Auf Wunsch senden wir Ihnen eine Spendenbescheinigung, falls Ihr Beitrag 200 Euro übersteigt. Bis 200 Euro erkennt das Finanzamt den Kontoauszug als Spendenbeleg an.

 

 

Zuletzt aktualisiert: 09.01.2017


.